Gutmenschen

Wie gut sind sie?

 

August 2018

Bahnhofsklatscher

Seit 2015, als die deutschen Volkslenker unter Merkel die Grenzen für Migranten weit öffneten und damit einen gigantischen Flüchtlingsstrom anzogen, machte ein Wort die Runde: Gutmenschen; mit den "Bahnhofsklatschern" wurde die Willkommenskultur medienwirksam durchs Fernsehen in die Wohnzimmer der Deutschen getragen.

 

Rechtmäßig / unrechtmäßig

Ich möchte der Frage nachgehen, ob das Gutmenschentum im Rahmen des Flüchtlingsszenarios wirklich etwas Gutes ist. Meine Fragestellung zeigt bereits an, dass ich da meine Zweifel habe. Etwas Gutes zu tun ist an sich ja lobenswert, doch bezogen auf die Massenzuwanderung müssen sich die Gutmenschen (alle, welche dieses Szenario unterstützen / und wenn nur mit ihren Worten oder Gedanken) darüber im Klaren sein, dass das, was sie den einen (also den Zuwanderern) unerlaubt geben, anderen (also den Deutschen) unrechtmäßig wegnehmen. Das an sich ist schon ein kriminelles Verhalten, außer man hätte sich die Zustimmung der Bevölkerung vordem eingeholt, was natürlich nicht gemacht wurde.

 

Massenverdummung

Die Polit-Verbrecher lassen Politologen, Wirtschaftswissenschaftler und viele andere "Klugsch….." der Bevölkerung erklären, dass ihnen ja nichts weggenommen würde. Wer bitte ist so dumm, solch eine infame Lüge zu glauben?

 

Rechenspiele

Wenn ein Zuwanderer um die 30.000 € im Jahr direkte/indirekte Kosten verursacht (liegen bei "minderjährigen" Schutzbedürftigen bei 50.000 - 70.000 €), kämen wir bei drei Millionen Zuwanderern (registrierte, nicht registrierte, untergetauchte, Familiennachzügler) auf geschätzte 90.000.000.000 €, jährlich, versteht sich. Etwas abgerundet würden jedem Bürger des Landes theoretisch 1.125 € an Kosten entstehen. Geschätzt ist aber nur jeder dritte ein wirklicher Dienstleister, welcher Einnahmen durch Produktivität auch wirklich generiert. Das heißt, dass jeder Arbeitnehmer im Schnitt 3000 - 4000 € an indirekten Flüchtlingskosten zu bezahlen hat. - Und wenn da Propagandisten behaupten, da würde einem nichts weggenommen (in 10 Jahren könnten es schon eine Billion sein), der ist ein absoluter Lügner.

 

Wirre Vorstellungen

Kriegsflüchtlingen eine sichere Bleibe zu geben ist ok, doch damit Integrationsabsichten zu verbinden (weil das deutsche Volk angeblich ausstirbt - ja, solch ein Unsinn wird versucht uns einzureden), um diesen "Traumatisierten" ein besseres Leben zu ermöglich ist Phantasie von Gutmenschen. Wir helfen ihnen nicht, wir schaden ihnen, denn das Leben ist eine Herausforderung, der man sich stellen muss, um sich entwickeln zu können. Die Gutmenschen verhindern also, dass sich diese Flüchtlinge ihren Möglichkeiten gemäß entwickeln können.

 

Wohltaten???

Ich kenne viele Fälle, in denen "besser Betuchte" gewissen Menschen regelmäßig größere Geldbeträge zukommen lassen. Wohl gut gemeint, doch diese Begünstigten ziehen daraus keinen wirklichen Vorteil, sie müssen sich ja nicht anstrengen, z. B. durch einen Beruf ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten. Das schließt nicht aus, dass man Menschen, die in Not geraten sind, kurzfristig auch finanziell unter die Arme greifen kann, ohne dadurch gleich Faulheit auszulösen.

 

Sozialschmarotzer

Nun, die allermeisten Zuwanderer sind in Wahrheit Wirtschaftsflüchtlinge, bei denen sich nach moralischen Gesichtspunkten ohnehin die Frage stellt, ob sie Anspruch darauf haben, die Sozialsysteme (deren "Guthaben" ja hart erarbeitet wurden) zu schröpfen? Nein, das haben sie nicht. Wenn das so wäre, hätten über vier Milliarden Menschen ein Anrecht darauf, ihr "Glück" vorzugsweise in Deutschland zu versuchen. Ich glaube, über Sinn und Unsinn muss nicht weiter diskutiert werden .... dennoch gibt es Parteien (SPD, Grüne, Linke aber auch alle Regierungsparteien) die genau solch eine Denkweise beflügeln.

 

Zuwanderer, eine Bestandsaufnahme

In nur drei Jahren hat sich das Leben in Deutschland dramatisch verändert. Was früher sicher war, ist unsicher geworden. Viele Volksfeste werden aus Sicherheits-/Kostengründen nicht mehr durchgeführt. Dort, wo man noch versucht zu feiern, steht überall Sicherheitspersonal, Maschinengewehre im Anschlag; Poller und Betonklötze soweit das Auge reicht. Ich prophezeie, dass demnächst viele weitere Festlichkeiten gestrichen werden, auch weil immer weniger Gäste daran Freude finden, unter diesen Bedingungen zu feiern (auch wenn uns in den Fakemedien etwas anderes suggeriert wird).

Viele Innenstadtbereiche werden zu NoGo-Areas, In Bahnhöfen muss man zu bestimmten Zeiten schon Spießruten laufen durch Fremdländer,

die mit Drogen dealen oder aus Langeweile (just for fun) Fahrgäste belästigen.

Fast täglich werden deutsche Frauen abgestochen und vergewaltigt ....

 

Vertuschung

Die Fakemedien versuchen diese Straftaten, von den Zuwanderern begangen, so weit es ihnen möglich ist, zu vertuschen. Schon die Begriffswahl ist paranoid. Hat ein Zuwanderer eine Straftat begangen, heißt es oft, ein Mann habe sie begangen, obwohl Überwachungskameras längst einen "Südländer" erkennen lassen (um die Migranten damit nicht in Verbindung zu bringen). Manchmal sagen sie sofort, es habe ein deutscher Mann gemacht, auch dann weiß man schon, hier wird etwas verschleiert, denn fast immer ist es ebenfalls ein Migrant (natürlich psychisch gestört / die Tat ist also nicht so schwerwiegend) welcher von irgendwelchen Behörden einen deutschen Ausweis erhalten hat. Wer von den Gutmenschen glaubt, ein Nordafrikaner

(diese Gruppe ist angeblich zu fast 100% kriminell) würde, nachdem ihm von inkompetenten Behörden (von kriminellen Vorgesetzten beauftragt) ein deutscher Ausweis ausgestellt wurde, ein Deutscher (geworden) sein, der irrt sich gewaltig!

 

Einzelfälle

Natürlich gibt es Einzelfälle, wo in Sachen Integration positive Schritte zu verzeichnen sind. Doch diese (achtet auf die Perversion der deutschen Behörden) werden meist abgeschoben, weil ihr Heimatland als sicher eingestuft wird, und sie nicht so kriminell wie die anderen sind, die alle ihre Papiere weggeworfen haben, um so Abschiebungen unmöglich zu machen. Ihr Gutmenschen, ihr Dummdeutschen, wie blöd seid ihr, um euch von Kriminellen (jeder der seinen Ausweis wegwirft und falsche Angaben macht, ist kriminell – das ist Fakt), an der Nase herumführen zu lassen?

 

Deutschland geht unter

Man hat also mit den Zuwanderern (wie es scheint) gerade die Zuwanderung krimineller Taugenichtse bewirkt. Anstatt etwas Gutes zu bewirken, wird durch die Zuwanderung gerade das Gegenteil erreicht: eine hohe Kriminalität, große Unsicherheit, Überfremdung, sinkendes Lernniveau in den Schulklassen, explodierende Mietpreise, sowie die schrittweise Abschaffung der deutschen Kultur. Und natürlich die Abschaffung des uns immer suggerierten Wohlstandes ..... all das müssen sich die Gutmenschen auf ihr Gut-Konto anrechnen lassen. Anstatt etwas Gutes zu bewirken, wie sie es in ihrer Dummheit meinen, generieren sie das Böse. Deutschland ist im Begriff unterzugehen; die Schlagseite hat längst dazu geführt, dass sich das Heck schon unter der Wasserlinie befindet, und in Kürze wohl ganz versinken/untergehen wird - außer es geschieht noch ein wirkliches Wunder.

 

Christliche Werte?

Diese Gutmenschen argumentieren oftmals mit christlichen Werten, dann greifen sie  die Partei CSU an, die ihrer Meinung nach diese christlichen Werte mit Füßen tritt. Nun, was heißt christlich überhaupt .... was hat das mit Christus zu tun? Ich denke mal, all jene, die mit diesen Phrasen argumentieren, wissen nicht, wovon sie überhaupt reden. Eigentlich will ich nicht dazu ermuntern, in die Bibel zu schauen (ist ja die Grundlage der Christen), aber wenn man sich mal etwas schlau machen will, wird man sein blaues Wunder erleben.

 

Christlich???

Was hielt der Bibelgott von Zuwanderung und Völkervermischung? Nichts! Jene, die solche Verbrechen begingen, wurden meist zu Tode gesteinigt. Fremde duldete man bestenfalls als Sklaven. Nun, das sind die Geschichten aus dem Alten Testament. Wie sieht es mit Christus aus? Ich sage Euch, wenn es IHN gibt, und wenn er das OK bekommt zu intervenieren, dann macht Euch auf Eure Vernichtung gefasst. Ich kann mir gut vorstellen, dass all die "Christusversteher" (Kirchen, Theologen, Missionare usw.) sehr schnell in SEINE Schussrichtung gelangen werden.

 

Verbrechen an den Kindern

Und diesen Aspekt der Massenmigration setze ich an das Ende: die Verantwortung, die wir für unsere Kinder und Kindeskinder haben. Schon jetzt werden mehr Ausländerkinder in Deutschland geboren als solche, die wirklich deutsche Wurzeln haben. Ganz schnell werden die "Weißen" zur Minderheit geworden sein, sie werden sich ganz schnell muslimischen Gewohnheiten anzupassen haben (Kinderehe, Vielehe, Verschleierung, sog. Familienehre, Bevormundung, kaum noch Bildungschancen, Aufgabe zahlreicher Rechte der westlichen Lebenswelt ....) …. Und was die Finanzen betrifft: Schon jetzt dürfte jedes geborene Kind mit um die 50.000 € Staatsschulden(Forderungen) belastet sein. [Dieses Land wird von skrupellosen Verbrechern regiert]

 

Wohlstand durch Arbeit

So ihr Gutmenschen: Das sind die Früchte, die ihr durch euren fehlgeleiteten Altruismus ernten werdet. Vielleicht habt ihr vergessen, dass Wohlstand nur durch Arbeit oder Raub möglich ist? Oder seid Ihr so dumm und denkt im Ernst, dass die Zuwanderer (nur weil sie in Deutschland leben) so  unermüdlich und fleißig arbeiten werden, wie es die allermeisten Deutschen bisher getan haben??

 

(zum Menü dieser Themenreihe)


Autor: B. Freytag

www.fallwelt.de/diesudas/Gutmenschen.htm