Space X- Abschüsse

durch UFOs

 

Oktober 2017

 

 

Space X Falcon 9. 2

SpaceX Rocket 4

Thaicom 8. 5

 

 

Auslaufmodell Spaceshuttle

Der Spaceshuttle ist Vergangenheit, es hat 30 Jahre seinen Dienst getan. Allerdings wurden die Flüge bereits im Jahre 2011 eingestellt, bevor die US-Amerikaner erneut über ein funktionierendes Nachfolgemodell verfügten. Insofern schon bedeutsam, denn alle Flüge hin zur ISS und zurück mussten nun von den Russen durchgeführt werden. Das lässt aber auch den Schluss zu, dass den Amerikanern nicht wirklich viel an dem Pendelverkehr zur Weltraumstation gelegen war. Dieses Projekt war wohl mehr ein Prestige-Vorzeigeprojekt um der Öffentlichkeit gegenüber den Schein zu wahren, sie würden weiterhin ernsthaft an Raumfahrt interessiert sein.

 

Reine Geldverschwendung

Das sind sie zweifellos, doch nur im Rahmen von geheimen Projekten, in denen Techniken zur Anwendung kommen, die man der breiten Öffentlichkeit vorenthalten will, um dort einen gewissen Status Quo aufrechterhalten zu können. Und da es hier um wirkliche innovative Techniken geht, ist so etwas wie die internationale Weltraumstation, nur unnötige Geldverschwendung. Das erklärt, weshalb die Amerikaner keine wirklichen Fortschritte in der Weltraumtechnik vorzuweisen haben und ihr Versprechen, wieder zum Mond zu fliegen, immer wieder verschieben. Überdies sollen jetzt mehr und mehr private Firmen mit herkömmlichen Raketenantrieben für Weltraumprojekte gewonnen werden. Eine dieser Firmen ist SpaceX, mit der wiederverwendbaren Antriebsrakete, die, wenn alles klappt, auf Stelzen landen kann.

 

UFO-Beschuss naheliegend

Und hier hat es insbesondere in der Anfangsphase diverse Unfälle gegeben. Bei neuen Antriebstechniken sind Fehlschläge keine Ausnahmen, doch bei einigen dieser Raketenstarts kann zweifelsfrei erkannt werden, dass es eine Fremdeinwirkung war, die jeweils zum Verlust der Rakete führte. Mit anderen Worten ausgedrückt, ein Beschuss durch ein UFO ist nicht nur eine vage Vermutung, sondern fast schon zwingend, denn das Bildmaterial läßt keinen anderen Schluss zu. Dies trifft zumindest auf den Flug am 1. Sept. 2016 zu, bei dem die startbereite Rakete noch am Boden stehend, zur Explosion gebracht wurde. Totalschaden samt israelischer Nutzlast, alles dokumentiert durch hochauflösende Videoaufzeichnungen.

 

Wikipedia-Zitat

Falcon 9 ist die Bezeichnung einer Familie von US-amerikanischen Trägerraketen, die von der Firma SpaceX für orbitale Nutzlasten zwischen etwa 10 und 50 t entwickelt und eingesetzt wird.

Die Falcon 9 ist als teilweise wiederverwendbare Trägerrakete ausgelegt. Die Erststufe kann nach der Abkopplung der Zweitstufe auf einer Plattform im Ozean oder nach einem Rückflug in der Nähe des Startplatzes mit einem Triebwerk landen. Hierfür verfügt sie über ausklappbare Landebeine und Gitterflossen. ...

Die Falcon 9 startet vom Luftwaffenstützpunkt Cape Canaveral sowie in Vandenberg ...

Das sind auch die Startplätze, auf denen schon die Apollo-Missionen gestartet wurden, die eine an der Atlantikküste gelegen, die andere an der Pazifikküste.

 

 

 

Space X Falcon 9

Wikipediazitat:

Der bisher folgenschwerste Zwischenfall und erste Totalverlust ereignete sich am 28. Juni 2015 beim 19. Start einer Falcon 9. 2 Minuten und 19 Sekunden nach dem Start – kurz vor der geplanten Abkopplung der Erststufe und Zündung der Zweitstufe – explodierte der Sauerstofftank der Zweitstufe. Dadurch zerlegte sich diese Stufe und die Nutzlast – die Dragonkapsel – brach weg. ...

Am 20. Juli 2015 gab Elon Musk bekannt, dass vermutlich einer der vier Holme gerissen sei, die den Heliumtank innerhalb des Sauerstofftanks fixieren. ...

 

Beschossen über den Wolken

Dieser Flug am 28. Juni 2015 ist recht spektakulär zum Absturz (Explosion) gebracht worden, allerdings erst, als die Rakete eine Höhe von mehreren Kilometern erreicht hatte, denn hier wurde sie (sehr gut auf Videomitschnitten dokumentiert) von einer Rakete (oder was auch immer es war) getroffen. Danach verpuffte der größte Teil des Treibstoffs und die Rakete beendete den Steigflug um danach wieder zur Erde herunterzufallen. Das ist genau das Szenario, wie man es auf den Videos erkennen kann.

 

Start der SpaceX

https://www.youtube.com/watch?v=A-xtxJ512Ew

Videotitel: Real NASA Footage. Alien UFO Taking Out Space X Falcon 9 Elon Musk Rocket On The Way To ISS

 

Der Start erfolgte problemlos.

 

SpaceX Beschuss

Abschuss

Plötzlich taucht aus den Wolken ein "Geschoss" auf, dieses sieht ganz nach einer ferngelenkten Rakete aus. Doch von wo aus wurde diese Rakete abgeschossen? Wäre sie vom US-amerikanischen Boden gestartet, hätte sie auf irgendwelchen Überwachungsstationen Spuren hinterlassen müssen! Davon ist mir nichts bekannt.

Also könnte diese Rakete (oder was auch immer) aus dem Orbit (vielleicht von einem UFO) abgeschossen worden sein?

Die Tatsache, dass SpaceX Rocket mit größter Wahrscheinlichkeit von einem UFO zur Explosion gebracht wurde, legt natürlich den Verdacht nahe, dass auch bei der Falcon 9 eine fremde Macht ihre Finger im Spiel hatte.

 

 

SpaceX Absturz

Nach dem Beschuss entsteht sofort ein sich vergrößernder sehr breiter Kondensstreifen.

Untere Bilder: gut erkennbar, dass die Falcon 9 danach sofort in den Sinkflug übergeht.

 

Sie wollten gesehen werden

Aus der Beschäftigung mit der UFO-Thematik weiß ich, dass UFOs in aller Regel über Möglichkeiten verfügen, völlig unsichtbar zu sein. Dafür gibt es entsprechende Tarntechniken. D. h., UFOs werden gesehen, wenn deren Betreiber es wollen- oder aber, wenn ihre Tarntechnik defekt ist. Wenn sich also ein UFO in einem Bereich aufhält, wo es mit Sicherheit gesehen und womöglich auch gefilmt wird, dürfte dahinter ein Konzept stecken. Man könnte dieses mit Polizisten vergleichen. Manche Beamte versehen ihren Dienst in Zivil; doch die meisten versehen ihren Dienst ganz offiziell in Uniformen und benutzen gängige Polizeiautos. Sie wollen und sollen gesehen werden. Der Bürger soll das Gefühl haben, die Ordnungshüter sind gegenwärtig. ...... wenn sich UFOs zeigen, dann steht dahinter die Botschaft: Wir sind da.

 

Warnung an die Betreiber

Und wenn UFOs Raumschiffe abschießen, dann ist damit eine Botschaft an die Betreiber verbunden. Über den Inhalt der jeweiligen Botschaft könnte ich bestenfalls Vermutungen anstellen, doch die Betreiber, z. B. sowohl die NASA in Verbindung mit der Challenger-Katastrophe, als auch mit der Columbia-Katastrophe, werden gewusst haben, weshalb man ihnen eine "Lektion" erteilte. Ich denke auch bei SpaceX wird man die entsprechende Botschaft verstanden haben; zwar nicht auf Anhieb, doch nach einer Wiederholung (siehe nächsten Fall) wohl schon. Zumindest werden die Verantwortlichen begriffen haben, dass jeder "nicht genehmigte Start" mit einem Abschuss geahndet werden könnte.

Unter diesem Hintergrund ist etwas albern, wenn SpaceX behauptet, ein gerissener Holm wäre die Unglücksursache gewesen.

 

 

 

SpaceX Rocket

(1. September 2016)

SpaceX UFO

https://www.youtube.com/watch?v=cfE733B6Kmc

Videotitel: UFO Destroys SpaceX Rocket On Launch Pad?

Auf den Bildern ist gut ein UFO zu sehen, wie es von rechts nach links ganz knapp über die Rakete hinwegfliegt. Die Explosion wird nur kurz vor der größten Annäherung ausgelöst.

 

Kameragerechter Vorbeiflug

Der Abstand zum UFO lässt sich schwerlich schätzen, denn dieses dürfte noch einige hundert Meter hinter der Rakete vorbeigeflogen sein. Aber für die Kamera hat sich das UFO ganz gut in Szene gesetzt! Wäre es auf der gegenüberliegenden Seite geflogen, hätte zumindest diese Kamera den Vorbeiflug nicht dokumentieren können.

 

SpaceX Brand

Beeindruckende Bilder vom explodierenden Treibstoff. Bildquelle wie zuvor.

 

Wikipediazitat

Am 1. September 2016 explodierte eine Falcon 9 während der Vorbereitungen eines Testlaufes der Triebwerke, der routinemäßig vor jedem Start durchgeführt wird, auf der Startrampe. Ein Video des Zwischenfalls zeigt, wie die Rakete im Bereich der Zweitstufe während des Betankens mit flüssigem Sauerstoff zu explodieren beginnt und in der Folge komplett zerstört wird. Die Nutzlast – der israelische Kommunikationssatellit Amos 6 – war bereits auf der Rakete montiert und wurde bei der Explosion zerstört. ...

Am 2. Januar 2017 gab SpaceX bekannt, dass die Ursache der Explosion vom 1. September in der Zündung von tiefgekühltem Sauerstoff und der kohlenstoffhaltigen Umhüllung der Heliumtanks gelegen habe. Bei der Untersuchung der Heliumtanks wurden Fehlerstellen (buckles) gefunden, in die flüssiger Sauerstoff eindringen kann. ...

 

Unerlaubte Nutzlast

Irgendwie hat hier eine fremde Macht wieder einmal ein deutliches Zeichen gesetzt. Zur Erinnerung, der Spaceshuttle (Columbia) hatte 2003 erstmalig einen Israeli an Bord und wurde zum Abschuss gebracht.

SpaceX hatte erstmalig einen israelischen Satelliten als Nutzlast und wurde zum Abschuss gebracht. Nur Zufall? Der Leser mag sich darüber seine eigene Meinung bilden.

Und als Explosionsursache mussten bei der Columbia beschädigte Hitzekacheln herhalten; hier war es ein beschädigter Heliumtank ..... dumme Erklärungsversuche für die Öffentlichkeit. Die Betreiber dürften über die wahren Ursachen deutlich besser im Bilde gewesen sein.

 

 

 

Thaicom 8

Und ihnen wird sogar bei ansonsten problemlosen Flügen gezeigt: Wir haben euer Projekt im Auge. Siehe dazu die nachfolgenden Bilder. Auf diesen ist während des Fluges mehrmals ein UFO von einer Bordkamera zu sehen.

 

Thaicom8 UFO 

Bildquelle: https://www.youtube.com/watch?v=uSOWx6FsyKs

UFO following Falcon-9 _ Landing on barge droneship SpaceX Falcon-9 4th time _ Space news

 

 

Rückblick: Bei diesem Schnappschuss befindet sich mittig eines der Triebwerke, oberhalb davon ein hellblauer Punkt, dabei handelt es sich um das besagte UFO. Dieses ist während des Fluges mehrmals in den Aufnahmebereich der Kamera gekommen.

 

 

 

(zum Menü dieser Themenreihe)


Autor: B. Freytag

www.fallwelt.de/geheim/SpaceXAbschuss.htm