Clinton diniert mit einem Dero

in einer Geheimbasis

 

Oktober 2021

 

Clinton neben einem Dero

Das Image ist ein Youtube-Screenshot (etwas vergrößert und ein roter Kringel wurde von mir entfernt / irgendwie störend.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=-X3FxVZDnVM

Video-Titel: ARLOS NAME logró INFILTRARSE en una OFICINA DEL AREA 51 | Revela VHS de CONTACTO EXTRATERRESTRE

Übersetzt: ARLOS NAME erfolgreich INFILTRIERT in ein AREA 51 BÜRO | VHS von EXTRATERRESTRIAL CONTACT enthüllt

 

Weiblich und reptoid

Die Kleidung des "Dero" (ein Begriff, den man dieser Spezies gegeben hat) verrät, dass es sich um eine weibliche Person handeln müsste. Auffällig auch, dass ihre Haut schuppig zu sein scheint (also womöglich reptiloider Natur). Ihre Haut (siehe die Hände) ist etwas grünstichig, was aber auch durch die Beleuchtung beeinflusst sein könnte.

 

Heimliche Aufnahme?

Das hier gezeigte Image ist der Ausschnitt eines Fotos, das auf einem Tisch lag und an der rechten oberen Ecke unter einem Karton eingeklemmt lag und in diesem Zustand (heimlich?) fotografiert wurde. (siehe unterhalb)

 

Cafeteria in Geheimbasis

Essen in einer Cafeteria

Das oberhalb gezeigte Bild ist an den Seiten etwas beschnitten. Es zeigt ein gemeinsames Essen mit etwa 10 Personen, die um einen langen Tisch sitzen. Weitere Anwesende befinden sich im Hintergrund, einige dort an anderen Tischen sitzend. Vielleicht also die Cafeteria einer Geheimbasis, durchaus also vielleicht die Area 51. Es ist üblich, dass so manche Gespräche während eines gemeinsamen Essens geführt werden.

 

Ehrenplatz

Links vom Clinton nimmt diese fremdartige Spezies sicherlich einen "Ehrenplatz" ein.

Die Dame mit der "Rüsselnase" dürfte aus meiner Sicht höchstens 1,5m groß sein. Was auf ihrem Teller liegt, läßt sich nicht eindeutig erkennen. Auch ein Glas mit Strohhalm steht vor ihr.

 

-------:-------

 

Es gibt also gewisse Menschen, die Zugang zu Wissensbereichen haben, die der Öffentlichkeit vorenthalten werden. Also, Menschen sind eben doch nicht alle gleich, wie man es uns immer gerne suggeriert.

 

-------:-------

 

Es gab schon viele Kontakte

In Insiderkreisen ist es bekannt, dass eigentlich fast alle Politiker, die einflussreich sind, in der einen oder anderen Weise von so genannten Außerirdischen kontaktiert wurden. Der Mainstream berichtet davon natürlich nichts. Dennoch gab es immer mal wieder Bemühungen von Interessensvertretungen, Autoren oder Journalisten, welche die Präsidenten genau mit diesem Thema (UFOs / Außerirdische) konfrontierten. Die Antworten waren in aller Regel enttäuschend .... so in dem Sinne, sie hätten in ihrer Funktion als Präsident davon nichts in Erfahrung bringen können.

 

Wesen mit Rüsselnase

In den 90ern wurde ich von einer Dame kontaktiert, die mir von einem Kontakt mit einem recht befremdlichen Alien berichtete. (Die Geschichte siehe unter gelbäugiger Alien.)

Der eigentliche Kontakt war eher unspektakulär, jedoch war das Aussehen dieses Wesens für die meisten Menschen mehr als ungewöhnlich, zumindest was seine rüsselähnliche Nase betrifft. Deshalb war man versucht, dafür nach ganz natürlichen Erklärungen, wie z. B. einem Atemgerät, zu suchen.

 

Weitere Berichte

Doch Begegnungen mit Wesen, die recht ähnlich ausgesehen haben mögen, sind gelegentlich auch beschrieben worden. Z.B.:

Ein gewisser Richard Sharpe Shaver veröffentlichte schon in den 40er Jahren Details über diese Spezies, jedoch als Science Fiction in der Mysterie-Serie "Saver Mysteries".

Ein gewisser Brenton Sawin hat sich mit vielen Grafiken künstlerisch mit dieser Spezies auseinandergesetzt.

Eine gewisse Jaime Schechter hat mit ihrem Handy Fotos von einem Bildschirm gemacht, auf der ein Bekannter ihr ein Video von solcher Spezies zeigte.

Auch Corey Goode (er durfte mehrmals in die Innererde reisen) erwähnt in einem Interview diese Spezies.

Ein gewisser Barabou (er wuchs als Kind in einer innerirdischen Basis auf) kannte diese Spezies als Schmieregott oder Elefantengott (Ganesha).

Das führt uns zum indischen Gott Ganesha.

 

Diese und weitere Bezugspunkte zu dieser Spezies habe ich unter: Dero (eine Rüsselnasen-Spezies) zusammengetragen. Meist sind das Internetinhalte, die ich mit einigen persönlich recherchierten Fällen ergänzen konnte.

 

Dürftige Beweise

Alle diese Berichte wurden bestenfalls mit Zeichnungen veranschaulicht, die man natürlich auch als blühende Phantasie abtun konnte. Nur Jaime hatte Fotos (recht zahlreich) veröffentlicht, die aber allesamt von sehr sehr schlechter Qualität waren. Jetzt erst bin ich auf einem Post in einem Telegram-Kanal auf ein Photo gestoßen, das eben auch genau dieses Wesen zu zeigen scheint. Die Auflösung, und damit auch die Qualität des Fotos ist leider auch noch als recht dürftig zu bezeichnen, aber doch recht aussagekräftig. Ich vermute mal, dass jemand dieses Bild heimlich aufgenommen hatte und es dann, wie auch immer, an die Öffentlichkeit brachte.

Nach längerer Suche im Netz fand ich selbiges Foto auch auf anderen Internetseiten, die aber allesamt ihren Ursprung in einem Youtube-Video zu haben scheinen. (Link unter dem ersten Bild)

 

Die spärlichen Hinweise in dem Video (auf spanisch) legen nahe, dass diese Aufnahmen in der Area 51 gemacht wurden, was ich durchaus für möglich halte.

 

Dero Foto und Zeichnung

rechts: Eine der Grafiken von C. Lacson (die Geschichte siehe unter: gelbäugiger Alien)

 

-------:-------

 

Keine Außerirdischen da unten

Auf die Frage eines Moderatoren hatte Clinton einst gesagt, es gäbe keine Außerirdischen.

 

Bill Clinton in einer TV-Sendung bei Jimmy Kimmel:

(Zitat aus: dailymail)

Nachforschungen über Area 51

Keine Außerirdischen: Bill Clinton erzählte Jimmy Kimmel, dass er sich, als er Präsident wurde, Dokumente über die Area 51 ansah, "um sicherzugehen, dass es dort keine Außerirdischen gibt".

Auch Bill Clinton hat das Thema bei verschiedenen Gelegenheiten angesprochen, unter anderem in der Jimmy Kimmel Show im Jahr 2014, als er sagte, dass er während seiner Zeit als Präsident Nachforschungen über Area 51 angestellt habe. 

Zuerst habe ich Leute die Aufzeichnungen der Area 51 durchsehen lassen, um sicherzugehen, dass es dort keine Außerirdischen gibt", sagte er und fuhr fort, dass in der Basis Tarnkappentechnologie entwickelt wurde, "aber es gab dort keine Außerirdischen".

 

Beweise für außerirdisches Leben

Er fügte hinzu, dass er sich auch die Akten zum Roswell-Zwischenfall im Jahr 1947 ansah, als ein Überwachungsballon der US Air Force in Rosewell, New Mexico, abstürzte. Seitdem kursieren Gerüchte, dass es sich bei dem Ballon in Wirklichkeit um ein außerirdisches Raumschiff handelte. 

Kimmel fragte den ehemaligen Präsidenten, ob er dem Publikum mitteilen würde, ob er Beweise für außerirdisches Leben gefunden habe. Ja", antwortete er ohne zu zögern unter dem Beifall der Zuhörer.

Und über die Wahrscheinlichkeit von Leben anderswo im Universum spekulierend, sagte er: "Wenn wir eines Tages besucht würden, wäre ich nicht überrascht. Ich hoffe nur, es ist nicht so wie bei Independence Day".

 

Na ja, mit der Wahrheit hat es Bill Clinton ja nie so genau genommen; man denke nur an seine Affäre mit Monica Lewinsky. Öffentlich versicherte er, mit dieser Frau niemals Sex gehabt zu haben.

 

Politiker lügen

Die Antwort in der TV-Sendung hat jedoch Brisanz. "Es gibt da unten keine Außerirdsichen". Und was diese "Dero" anbelangt, sie sind es, die gerade da "unten" ihre Wohnbereiche haben.

Selbiges trifft jedoch nicht auf die Roswell-Alien zu (auf die immer gerne Bezug genommen wird), denn diese wollen ja von außerhalb, bzw. aus einer anderen "Zeit" hergekommen sein.

Also, dieser Bill hat mal wieder gelogen (welcher Politiker lügt nicht?), eine Ausrede (man hätte ihm streng geheime Unterlagen nicht zur Einsicht gegeben) lasse ich nicht gelten, siehe das Bild, welches Clinton neben einem Dero zeigt / ER war also sehr wohl in das eine und andere involviert. .... Auch wenn es sich bei diesem Dero nicht wirklich um einen Außerirdischen, sondern wohl eher um einen Innerirdischen handelt, hat die Öffentlichkeit ein Recht darauf, zu erfahren, was sich alles so unter unseren Füßen abspielt und wer alles Einfluss auf unser Leben nimmt!!!

 

-------:-------

 

Wir leben jetzt in der Zeit, in der vieles von dem, was bislang streng geheim gehalten wurde, an die Öffentlichkeit gelangt. Ich hoffe also auf weiteres Bildmaterial. Ich gehe sogar davon aus, dass gewisse Inhalte (Bilder / Videos / Texte / Artefakte) sogar ganz bewusst an die Öffentlichkeit lanciert werden, damit man sich schon mit dem einen und anderen Unbekannten vertraut machen kann. Enttäuschend finde ich jedoch, dass das öffentliche Interesse an diesen Dingen sehr gering ist, und man fast immer nur durch gewisse alternative Medien überhaupt davon erfährt. Und auch wenn z. B. die Bildzeitung mal einen reißerischen Artikel zum Thema veröffentlicht, ist die Wirkung ähnlich, als wenn in China mal wieder der legendäre Sack Reis umkippt.

 

Anmerkung

Ich habe dieses hier beschriebene Wesen einen Dero genannt, denn gewisse Merkmale sind recht stimmig. Die Schuppen sind aber womöglich nicht ganz typisch, auch die Nase wird meist als etwas länger beschrieben. Aber Menschen haben auch oft unterschiedlich lange Nasen. Manche dieser Wesen, welche Dero oder Tero genannt werden, (die einen sind eher positiv, die anderen eher negativ) sollen sich in Höhlensystemen eingenistet haben und sie sind sehr Technik-orientiert. Muss aber offen lassen, ob es sich hier um eine ganz andere Spezies handelt, bis hin zu einem Mutanten.

Jemanden, der mit dem Präsidenten diniert, würde ich, vom Gefühl her, eher einer negativen Ausrichtung zuordnen.

 

 


Autor: B. Freytag

www.fallwelt.de/reptos/ClintonDero.htm